Silkroad Experience – Buch und eBook

Endlich, endlich ist unser Buch verfügbar und online!

Unser Buch und von unserer Seidenstraßen Tour 2015 ist erhältlich in gedruckter Form (Print on Demand) bei Amazon.

440 Seiten stark voll von interessanten Stories und zig Abbildungen die unsere Reise anschaulich macht.

Auch als ebook bei Amazon aber auch allen Tolino-Media Vetriebspartnern (Thalia, etc).

Kurzer Auszug was euch im Buch erwartet:

Zwei Menschen, die es geschafft haben aus dem eintönigen Alltag auszubrechen. Michael und Christine verwirklichten sich 2015 ihren lang gehegten Traum auf den Spuren Marco Polos entlang der legendären Seidenstraße mit eigenem Fahrzeug zu fahren. Vor der Abfahrt kamen natürlich viele Fragen nach dem „Warum?“. Allerdings nicht von ihnen selbst, sondern mehr in ihrem Umfeld, die diese Entscheidung meist nicht verstehen konnten.
Warum macht man so eine Reise überhaupt?
Warum trennt man sich von Familie und Freunden?
Warum begibt man sich dem Anschein nach in gefährliche Länder oder Gebiete?
Warum gibt man seine Bequemlichkeit wie Haus, Wohnung, Garten etc. oder sicheres Einkommen und Job auf.
Warum fährt man quasi alleine – nur zwei Personen in einem Auto?
„Warum, warum, warum….Warum eigentlich nicht?“
Sie kündigten ihre Jobs und verließen für längere Zeit das vermeintlich sichere und reiche Europa. Mit ihrem Geländefahrzeug bewegten sich oft weit abseits der Touristenpfade und entdeckten unendlich schöne Landschaften und historische Orte. Sie hatten meist nette Begegnungen mit Einheimischen oder anderen Weltenbummler. Diese prägenden Eindrücke haben sie auch in Tagebucheinträgen und zigtausend Fotos dokumentiert. Vor allem die Selbsterkenntnis wie wenig man zu Leben wirklich benötigt und was es zum Glücklichsein bedarf wird ihnen auf ihrer einmaligen Reise ins Unbekannte bewusst.
Warum ist nicht Mut, sondern Vorstellungsvermögen wichtig solch ein Abenteuer anzutreten?
Hat die fast 6 Monate dauernde Reise durch 18 Länder ihr Leben im mittleren Alter nachhaltig verändert?
Warum fuhren sie zu zweit ab und kamen nach ca. 33.500km wieder zu dritt in Wien an? Sind Vorbereitung, Kostenkontrolle und geordnete Verhältnisse wichtig um eine Reise zu meistern?
Sind sie nun endlich vom Reisevirus geheilt oder sind die beiden jetzt für immer unheilbar mit Reisefieber belegt?
Dies und noch viele andere kleine Anekdoten gilt es für den interessierten Leser herauszufinden.

Schönes Fernweh

Eure Kurzzeitnomaden